Exploring the Melodic Charm of Hand Pans and Steel Drums

The world of percussion instruments is vast and diverse, with each instrument bringing its own unique sound and cultural background. Among these, hand pans and steel drums stand out for their distinctive melodies and rich histories. This article delves into the world of hand pans and steel drums, exploring their origins, construction, playing techniques, and musical significance.

The Origin of Hand Pans and Steel Drums

Hand Pans: A Modern Invention with Ancient Roots

Hand pans, also known as hang drums, are a relatively new addition to the world of percussion instruments. Invented in the early 2000s in Switzerland, hand pans have quickly gained popularity among musicians and enthusiasts alike. Their design is inspired by the steel drum and other instruments like the Ghatam and Tambourine, creating a unique blend of cultures and sounds.

Steel Drums: Born from Innovation and Resilience

In contrast, steel drums, also known as steel pans, have a more extended history. Originating in Trinidad and Tobago in the 1930s, steel drums were born out of resilience and creativity. These instruments were created by repurposing oil barrels into musical instruments, a testament to the innovative spirit of the Caribbean people during a time when traditional musical instruments were inaccessible. A wide a array of Hand Pans and Steel Drums can be found on https://www.sonodrum.co/.

The Craftsmanship Behind Hand Pans and Steel Drums

Hand Pan Construction

Hand pans are made from two steel sheets that are molded into a convex shape. The top sheet, known as the „ding“ side, has a center note and several surrounding notes, each carefully tuned to create a harmonious scale. The bottom, known as the „gu“ side, often has a hole that helps create resonance.

Steel Drum Manufacturing

Steel drums, on the other hand, are made from industrial oil barrels. The bottom of a barrel is hammered into a concave shape and divided into sections, each representing a different note. The crafting of a steel drum is an art form, requiring precision and skill to ensure each note resonates correctly.

Playing Techniques

Mastery of Hand Pans

Playing the hand pan involves using the hands and fingers to strike different areas of the drum. The technique is gentle yet precise, allowing for a range of sounds from soft, haunting melodies to more rhythmic beats.

The Art of Steel Drum Playing

Steel drum playing is more vigorous. Musicians use mallets to strike the different sections of the drum, creating vibrant and resonant melodies. This instrument is often played in steel bands, where several drums harmonize to create an energetic and captivating sound.

Musical Significance and Uses

Hand Pans in Contemporary Music

Hand pans have found their place in various musical genres, from New Age to ambient, and even in fusion projects. Their ethereal sound is often used for meditation and relaxation music.

Steel Drums: A Symbol of Caribbean Music

Steel drums are synonymous with Caribbean music. They are a staple in Calypso and Soca music and are integral to the festive atmosphere of Carnival. Their upbeat and lively sound has also been incorporated into jazz, world music, and even classical compositions.

Conclusion

Hand pans and steel drums, though different in origin and sound, share a commonality in their ability to captivate and enchant listeners. These instruments, born from innovation and cultural melding, offer a unique auditory experience that transports listeners to different parts of the world. Whether through the haunting melodies of the hand pan or the vibrant rhythms of the steel drum, these instruments continue to be a testament to human creativity and the universal language of music.

Wie ein Ghostwriter Bachelorarbeiten zum Erfolg verhilft

Ein erfolgreiches Bachelorstudium ist ohne eine hervorragende Abschlussarbeit kaum möglich. Doch nicht jeder hat die nötige Zeit oder Expertise, um eine solche Arbeit zu verfassen. Hier kommt der Ghostwriter ins Spiel, der mit seinem Know-how und seiner Erfahrung dabei hilft, die Bachelorarbeit zum Erfolg zu führen. In diesem Blogbeitrag erfährst du, wie ein Ghostwriter dir helfen kann, eine erfolgreiche Bachelorarbeit zu schreiben.

1. Warum sollte man einen Ghostwriter für die Bachelorarbeit in Anspruch nehmen?

Sich für die Inanspruchnahme eines Ghostwriters für die Bachelorarbeit zu entscheiden, kann viele Vorteile mit sich bringen. Zum einen kann ein professioneller Ghostwriter Bachelorarbeit dabei helfen, den Stress und Druck bei der Erstellung der Arbeit zu mindern. Das bedeutet, dass Studierende mehr Zeit haben, sich auf andere wichtige Aspekte ihres Studiums zu konzentrieren. Darüber hinaus können Ghostwriter auch dabei helfen, eine qualitativ hochwertige Arbeit zu erstellen, indem sie ihr Wissen und ihre Erfahrung in das Schreiben einbringen. Dadurch ist es möglich, eine Arbeit zu erstellen, die den Anforderungen des jeweiligen Fachbereichs entspricht und somit gute Noten erzielt. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, von einem Ghostwriter Feedback und Unterstützung bei der Überarbeitung der Arbeit zu erhalten. Durch dieses Feedback können Schwachstellen identifiziert werden, die dann verbessert werden können. All diese Faktoren tragen dazu bei, dass sich Studierende auf das Wesentliche konzentrieren können – das Schreiben einer erfolgreichen Bachelorarbeit.

2. Wie können Sie den richtigen Ghostwriter finden?

Wenn Sie sich dazu entschieden haben, einen Ghostwriter für Ihre Bachelorarbeit in Anspruch zu nehmen, stellt sich nun die Frage: Wie finden Sie den richtigen Ghostwriter? Zunächst sollten Sie sich Zeit nehmen und verschiedene Anbieter vergleichen. Achten Sie dabei auf Referenzen, Erfahrung und Qualifikationen des Ghostwriters. Schauen Sie sich auch die Webseite des Anbieters genau an und informieren Sie sich über dessen Arbeitsweise. Eine gute Möglichkeit ist auch, Empfehlungen von Kommilitonen oder Freunden einzuholen, die bereits Erfahrungen mit einem Ghostwriting-Service gemacht haben. Wichtig ist auch, dass der Ghostwriter Ihnen ein transparentes Angebot unterbreitet und alle Leistungen sowie den Preis klar kommuniziert. Wenn Sie diese Punkte beachten, können Sie sicherstellen, dass Sie einen professionellen und vertrauenswürdigen Ghostwriter finden, der Ihnen bei der Erstellung Ihrer Bachelorarbeit zum Erfolg verhelfen wird.

3. Was bietet Ihnen ein professioneller Ghostwriter bei der Erstellung Ihrer Bachelorarbeit?

Ein professioneller Ghostwriter kann Ihnen bei der Erstellung Ihrer Bachelorarbeit eine Vielzahl von Vorteilen bieten. Zunächst einmal verfügt er über umfassende Kenntnisse und Erfahrungen im akademischen Schreiben, was ihm ermöglicht, Ihre Arbeit auf höchstem Niveau zu verfassen. Darüber hinaus kann er Ihnen wertvolle Unterstützung bei der Auswahl des Themas, der Entwicklung einer Forschungsfrage und der Strukturierung Ihrer Arbeit bieten. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Sicherstellung einer einheitlichen Sprache und eines konsistenten Schreibstils in Ihrer Arbeit, was für eine hohe Qualität entscheidend ist. Außerdem ist ein professioneller Ghostwriter in der Lage, Ihre Arbeit innerhalb des Zeitrahmens fertigzustellen und sicherzustellen, dass sie den Anforderungen Ihrer Universität oder Hochschule entspricht. Kurz gesagt: Ein erfahrener Ghostwriter kann Ihnen helfen, Ihre Bachelorarbeit erfolgreich abzuschließen und einen wichtigen Meilenstein in Ihrer akademischen Karriere zu erreichen.

4. Welche Qualitätskontrolle ist gewährleistet, wenn Sie sich an einen Ghostwriter wenden?

Ein professioneller Ghostwriter bietet nicht nur eine erstklassige Bachelorarbeit, sondern auch eine umfassende Qualitätskontrolle. Bevor die Arbeit dem Kunden übergeben wird, durchläuft sie mehrere Stufen der Überprüfung. Dazu gehören die Plagiatsprüfung, die Überprüfung auf formale Fehler und Rechtschreibfehler sowie die inhaltliche Überprüfung. Der Ghostwriter sorgt dafür, dass alle Anforderungen der Universität erfüllt sind und dass das Thema der Arbeit vollständig abgedeckt wurde. Zudem wird die Arbeit von einem erfahrenen Lektor geprüft, der Fehler beseitigt und den Text stilistisch optimiert. Auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass die Bachelorarbeit von höchster Qualität ist und den Anforderungen des Kunden entspricht. Darüber hinaus ist es möglich, jederzeit Feedback zu geben und Änderungen anzufordern, falls dies erforderlich sein sollte. Eine solche Qualitätskontrolle gewährleistet nicht nur ein erfolgreiches Bestehen der Arbeit, sondern auch eine langfristige Zufriedenheit des Kunden mit dem Ergebnis.

5. Wie lange dauert es normalerweise, bis man von einem Ghostwritern Unterstützung erhält?

Wie lange dauert es normalerweise, bis man von einem Ghostwriter Unterstützung erhält? Diese Frage beschäftigt viele Studierende, die sich dazu entschieden haben, ihre Bachelorarbeit von einem professionellen Ghostwriter schreiben zu lassen. Die Antwort darauf ist jedoch nicht pauschal zu beantworten, da es von verschiedenen Faktoren abhängt. Zum einen spielt die Auslastung des Ghostwriters eine Rolle. Wenn dieser bereits viele Aufträge hat, kann es etwas länger dauern, bis er sich um Ihre Anfrage kümmert. Zum anderen hängt es auch davon ab, wie schnell Sie alle notwendigen Informationen bereitstellen können und wie umfangreich das Thema Ihrer Arbeit ist. In der Regel können Sie jedoch damit rechnen, innerhalb weniger Tage eine Rückmeldung zu erhalten und anschließend gemeinsam mit dem Ghostwriter einen Zeitplan für die Erstellung Ihrer Bachelorarbeit zu entwickeln. Eine gute Planung und Kommunikation sind hierbei entscheidend, um sicherzustellen, dass Ihre Arbeit fristgerecht fertiggestellt wird und den gewünschten Qualitätsstandards entspricht.

Energiekrise in Europa: Ursachen, Auswirkungen und Auswege

Der Krieg in der Ukraine ist für die Energiekrise verantwortlich, die sich momentan quer durch Europa zieht. Viele Gedanken drehen sich in diesen Tagen darum, wie man den Winter übersteht, der unmittelbar vor der Tür steht.

Nachfolgend erfahren Sie, welche Maßnahmen in Deutschland und den anderen europäischen Ländern ergriffen werden, um die Energiekrise in den Griff zu bekommen und den Bürgern die zusätzliche finanzielle Bürde zu erleichtern.

Europa muss Energie sparen: Welche Maßnahmen sollen helfen?

Wegen des anhaltenden Krieges in der Ukraine müssen die Länder in der Europäischen Union mit ihren knappen Energiereserven haushalten. Deshalb gilt die Vorgabe, so wenige Strom, Gas und Wasser verbrauchen, wie eben möglich. Neben kürzeren Duschzeiten und weniger Licht an öffentlichen Plätzen und im eigenen Haus, haben die Mitgliedsstaaten der EU einen Notfallplan im Sommer 2022 beschlossen, mit dem insgesamt 48 Milliarden Kubikmeter Gas eingespart werden sollen. Machen Versorgungsengpässe deutlich, dass dies nicht ausreicht, wir in der gesamten EU ein Alarm aktiviert, der verbindliche Einsparziele vorgibt. Von da an heißt es nicht mehr, wir sollen Energie einsparen, sondern wir müssen den Verbrauch von Strom und Gas dringend reduzieren.

Wer ist für die hohen Energiekosten in Deutschland verantwortlich?

Noch im Juli 2022 ging das Bundeswirtschaftsministerium davon aus, dass wir lediglich ein Problem mit den russischen Gaslieferungen hätten. Deshalb zog man vor einem halben Jahr noch nicht in Erwägung, die Beleuchtung von Baudenkmälern und die hellen Reklameflächen in den Innenstädten zu minimieren. Auch Kaufhäuser und große Handelsketten wurden nicht darauf hingewiesen, Strom einzusparen und damit der allgemeinen Energieknappheit wirksam entgegenzutreten.

Inzwischen haben die hohen Energiepreise zu einem Umdenken in der Politik geführt. Um der Situation Herr zu werden, spielt auch die Tatsache eine Rolle, dass Deutschland den Strom in das benachbarte EU-Ausland exportiert. Weitere Gründe für die hohen Energiekosten liegen darin, dass wir einen extrem trockenen Sommer hinter uns haben und in Frankreich mehrere Atomkraftwerke ausgefallen sind. Durch die Vorfälle wurde ein Mechanismus in Gang gebracht, der für die hohen Strompreise in Deutschland verantwortlich gemacht werden kann.

Wie wirkt sich die Energiekrise in den anderen europäischen Ländern aus?

Die Energiekrise wirkt sich in den anderen europäischen Ländern nicht weniger fatal aus als in Deutschland. In Frankreich hat man es z. B. verpasst, die Atomkraftwerke rechtzeitig zu warten. Österreich profitiert davon, dass es aus Deutschland Strom erhält. Für die in Italien explodieren Energiekosten hat die neue Regierung ein Entlastungspaket von 15 Milliarden Euro beschlossen. In Spanien blickt man derzeit entspannter auf die Situation. Denn die Energiekosten haben mittlerweile den Stand erreicht, der vor der Ukraine galt. Als ein Grund hierfür lassen sich die milden Temperaturen anführen, in denen weder die privaten Haushalte noch die Unternehmen oder die öffentliche Verwaltung extrem viel Energie verwenden musste.

Trotz der unterschiedlichen Auswirkungen in den einzelnen europäischen Ländern möchte man auf der Ebene der Europäischen Union an einem Strang ziehen und überall für eine moderate Energieversorgung sorgen. Mit einer Vorgabe möchte die Europäische Union die Energiekosten sowohl in privaten Haushalten als auch in Unternehmen nachhaltig dadurch senken, dass weniger Energie verbraucht wird. Außerdem beschlossen die 27 Staats- und Regierungschefs, dass man die Energieversorgung derart gestaltet, dass sich keine Energieabhängigkeiten ergeben. Dies soll unter anderem dadurch erreicht werden, dass die Energienetze innerhalb der Europäischen Union weiter ausgebaut und die Effizienz der Energie insgesamt gesteigert werden soll.

In welchen Ländern ist die Deckelung der Energiekosten ein Thema?

In Deutschland soll die Einführung eines Kostendeckels für die Preise für Gas und Strom dazu führen, dass die Bürger finanziell unterstützt werden. Ein ähnliches System haben die Franzosen bereits vor Monaten eingeführt. Doch damit nicht genug. Im kommenden Jahr sollen die Energiepreise auf 15 % begrenzt werden. Auch Länder wie Estland, Lettland und Litauen folgen diesem Beispiel, wobei sich unterschiedliche Modelle ergeben. Die litauische Regierung ist bereit, einen Teil der Stromkosten für alle privaten Haushalte zu übernehmen. Auch in Lettland wird der Preisanstieg zum Teil durch den staatlichen Haushalt finanziert. In Lettland bekommen die Bürger einen staatlichen Zuschuss von 50 Euro, wenn der Strompreis insgesamt die Grenze von 80 Euro pro Megawattstunde übersteigt.

Die österreichische Regierung hat im vergangenen September eine Preisbremse für den Bezug von Strom eingeführt. In Polen hat man sich dahingegen entschieden, die Grenze für den Verbrauch von Strom im Jahr 2023 auf das Vorjahresniveau einzufrieren.

Was machen die Niederlande, um die Energiekrise in den Griff zu bekommen?

Innerhalb der Europäischen Union stellen die Niederlande die fünftgrößte Volkswirtschaft. Damit man sich hier schnell von der Energiekrise verabschieden kann und die alte Kaufkraft zurückerhält, plant die niederländische Regierung im Südwesten des Landes den Bau von zwei neuen Atomkraftwerken. Auf die Errichtung eines weiteren Atomkraftwerks in der Nähe der Grenze zu Deutschland hat man dagegen verzichtet. Die Laufzeit für ein schon bestehendes Atomkraftwerk wurde als Ausgleich verlängert.

Wer fordert in Europa die höchsten Strompreise?

Die höchsten Preise für den Bezug von Strom innerhalb der europäischen Grenzen finden sich in Irland, Luxemburg und Griechenland. Wer in Norwegen oder Schweden lebt, muss für die Stromlieferung am wenigsten ausgeben. Deutschland liegt im Vergleich mit den anderen EU-Mitgliedsstaaten auf Platz 23.

Wann werden die Kosten für Energie wieder gesenkt?

Unabhängig von den Entscheidungen, die die Politik trifft, geht man davon aus, dass sich die Lage auf dem Energiemarkt in naher Zukunft wieder entspannen wird. Verantwortlich hierfür sind nach Meinung von Konjunkturexperten die trüben Aussichten, mit denen die Volkswirtschaften in den nächsten Monaten zu tun haben werden.

Europa als Selbststromversorger: Ist das möglich?

Hauptursache für den Ausbruch der Energiekrise sind die Abhängigkeiten von den Stromlieferungen, die die europäischen Regierungen in der Vergangenheit mit Russland vereinbart haben. Um aus diesem Dilemma einen Ausweg zu finden, setzt man innerhalb der Europäischen Union darauf, sich selbst mit Energie zu versorgen. Dank des Ausbaus von Photovoltaik und der Nutzung der Windenergie sollte man vielerorts auch dazu in der Lage sein, sich selbst mit Strom zu versorgen.

Fazit

 Die hohen Energiepreise bereiten derzeit vielen Menschen in Deutschland und den anderen europäischen Ländern Kopfzerbrechen. Auf EU-Ebene ist man sich über die Ursachen der Energiekrise ebenso einig, wie man bei deren Bekämpfung an einem Strang ziehen möchte. Hauptsächlich geht es den 27 Staats- und Regierungschefs darum, Energieabhängigkeiten zu vermeiden und die Energieeffizienz im privaten Bereich und in Unternehmen zu steigern. Schon auf absehbare Zeit wird sich die Lage auf dem Energiemarkt wieder entspannen. Dies haben wir aber nicht der Politik zu verdanken, sondern eher der schlechten Konjunktursituation. Zielführend muss es aber sein, dass wir uns in Zukunft selbst mit Strom versorgen. Die Nutzung von Photovoltaik und Windenergie bieten uns hierfür die besten Voraussetzungen.

Die Aufgaben des Europarates

Europarat

Der Europarat ist eine Organisation, die sich dem Ziel verschrieben hat, die Menschenrechte in Europa zu fördern und zu schützen. Seit seiner Gründung im Jahr 1949 hat sich der Europarat zu einer wichtigen Institution entwickelt, die heute aus 47 Mitgliedsstaaten besteht. In diesem Artikel werden die Aufgaben des Europarates genauer beleuchtet und erläutert.

Die Arbeitsweise des Europarates

Der Europarat ist eine internationale Organisation, die sich dem Ziel verschrieben hat, die Menschenrechte in Europa zu schützen. Er wurde 1949 gegründet und ist heute die größte Menschenrechtsorganisation weltweit. Der Europarat setzt sich für die Achtung der Menschenrechte und der Grundfreiheiten ein und arbeitet daran, dass diese in allen Mitgliedstaaten geachtet und geschützt werden.

Der Europarat besteht aus 47 Mitgliedsstaaten, den sogenannten „Staaten des Europarates“. Jedes Mitgliedsland entsendet Delegierte in den Rat, den obersten Entscheidungsgremium des Europarates. Diese Delegierten werden von ihren jeweiligen Regierungen entsandt und bilden die „Parlamentarische Versammlung des Europarates“ (PVE). Die PVE trifft sich zweimal im Jahr und nimmt an der Arbeit des Europarates teil.

Der Europarat setzt sich für die Achtung der Menschenrechte in Europa ein. Er überwacht die Einhaltung der Menschenrechte in den Mitgliedsstaaten und verurteilt Verstöße öffentlich. Der Europarat fördert die Achtung der Menschenrechte durch Bildungs- und Informationskampagnen sowie durch Forschungsprojekte.

Der Europarat arbeitet eng mit anderen internationalen Organisationen zusammen, um die Menschenrechte weltweit zu schützen. Er unterhält enge Beziehungen zur Vereinten Nationen (UN) und zur Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE).
Bei dem Schutz von Minderheiten verfolgt er einen dreigleisigen Ansatz. Aufklärung, Forschung und Beratung.

Aufklärung

Der Europarat betreibt Aufklärungsarbeit zu seinen Themenfeldern in ganz Europa. Zu diesem Zweck organisiert er Seminare, Konferenzen und Ausstellungen. In seinen Publikationen stellt er außerdem regelmäßig Informationen über die aktuellen Entwicklungen in seinen Arbeitsbereichen zur Verfügung.

Forschung

Der Europarat fördert die Forschung zu den Themen Menschenrechte, Demokratie und Minderheitenschutz. Zu diesem Zweck hat er ein eigenes Forschungsinstitut, das European Centre for Minority Issues (ECMI), sowie mehrere Stipendienprogramme eingerichtet.

Beratung

Der Europarat berät Regierungen, NGOs und andere Interessierte in Fragen des Menschenrechtsschutzes, der demokratischen Entwicklung und des Minderheitenschutzes. Er bietet zudem technische Hilfe bei der Umsetzung internationaler Standards in diesen Bereichen an.

Mitgliedschaften im Europarat

Der Europarat ist eine Organisation, die aus 47 Mitgliedsstaaten besteht. Jedes dieser Länder hat ein Abgeordnetenhaus und einen Senat, die beide im Europarat vertreten sind. Die Mitgliedschaften im Europarat sind für die Länder bindend und werden nur auf Antrag eines Landes oder auf Beschluss des Europäischen Rates gewährt.

Der Europarat hat verschiedene Aufgaben, unter anderem die Förderung der Menschenrechte, der Demokratie und der rechtsstaatlichen Prinzipien. Er arbeitet auch an der Förderung der wirtschaftlichen und sozialen Zusammenarbeit zwischen seinen Mitgliedsstaaten.
Die aus 47 Mitgliedsstaaten sind: Albanien, Andorra, Armenien, Aserbaidschan, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Georgien, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kasachstan, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Moldau, Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, San Marino, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenie, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Turkmenistan, Ukraine, Ungarn, Vereinigtes Königreich und Weißrussland.

Der Europarat hat seinen Sitz in Straßburg und wurde 1949 als Nachfolgeorganisation des zweiten Völkerbundes gegründet. Die Aufgabe des Europarates ist es unter anderem, die Menschenrechte zu schützen und für die Demokratie einzutreten. Der Europarat setzt sich auch für die kulturelle Vielfalt in Europa ein und vergibt jedes Jahr den Prix de l’Europe.

Geschichte des Europarates

Der Europarat wurde am 5. Mai 1949 in Straßburg gegründet. Ziel der Organisation war es, die europäischen Staaten nach dem Zweiten Weltkrieg zu vereinen und einen Krieg zwischen ihnen zu verhindern.

Der Europarat ist die älteste politische internationale Organisation und besteht aus 47 Mitgliedsstaaten. Jedes Land hat im Europarat eine Stimme. Die wichtigsten Organe des Europarates sind das Ministerkomitee, das Parlamentarische Assembly und die Kongresse der Regionen und lokalen Körperschaften.

Der Rat der Europäischen Union (EU) ist kein Mitglied des Europarates, kann aber an seinen Arbeiten teilnehmen.

Die Aufgaben des Europarates sind die Förderung der Menschenrechte, der Demokratie und des Rechtsstaatsprinzips sowie die Zusammenarbeit in den Bereichen Kultur, Bildung, Gesundheit, Umwelt und Wirtschaft.

In seiner Geschichte hat der Europarat mehrfach die Nobelpreise für Frieden und Literatur verliehen.

Fazit – Zukunft des Europarates

Der Europarat ist eine Organisation, die sich der Förderung von Menschenrechten, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit widmet. Er setzt sich auch für die Wahrung der kulturellen Vielfalt in Europa ein. Dies macht ihn zu einem wichtigen Akteur in der europäischen Politik.

In den letzten Jahren hat sich der Europarat jedoch in eine schwierige Lage gebracht. Viele Mitgliedsstaaten haben sich geweigert, die Organisation finanziell zu unterstützen. Dies hat dazu geführt, dass der Europarat finanziell angeschlagen ist.

In den kommenden Jahren wird es daher entscheidend sein, ob der Europarat in der Lage ist, seine finanziellen Probleme zu lösen und seine Position als wichtige Organisation in Europa zu behaupten.

Bewegung für Demokratie in Europa 2025

Die Bewegung Demokratie in Europa 2025, kurz DiEM25, ist eine paneuropäische politische Bewegung, die 2015 vom ehemaligen griechischen Finanzminister Yanis Varoufakis und dem kroatischen Philosophen Srećko Horvat ins Leben gerufen wurde. Die Bewegung wurde bei einer feierlichen Veranstaltung am 9. Februar 2016 in der Volksbühne in Berlin [2] und am 23. März in Rom offiziell vorgestellt. [ 3] Ziel der Bewegung ist es, die bestehenden Institutionen der Europäischen Union zu reformieren, um eine „vollwertige Demokratie mit souveränen nationalen Parlamenten, Regionalversammlungen und Gemeinderäten“ zu schaffen. [ 4 ] Unterstützt wird die Bewegung von Intellektuellen und Aktivisten wie Julian Assange, dem Gründer von WikiLeaks, dem prominenten amerikanischen Linguisten und politischen Aktivisten Noam Chomsky, dem italienischen Philosophen Antonio Negri, der niederländischen Soziologin Saskia Sassen, dem amerikanischen Ökonomen James K. Galbraith, dem Abgeordneten Stuart Holland und dem slowenischen Philosophen Slavoj Žižek, um nur einige zu nennen. Read More…

Straßenverkehrssicherheit in Europa

Straßenverkehrssicherheit in Europa umfasst die Verkehrssicherheit unter den Verkehrsteilnehmern in Europa, einschließlich der Unfälle mit Kraftfahrzeugen, Fußgängern oder Radfahrern, Unfällen mit Kraftomnibussen und anderen Vorfällen in der Europäischen Union und in der Europäischen Region der Weltgesundheitsorganisation (49 Länder). Die Sicherheit im Straßenverkehr bezieht sich auf die Methoden und Maßnahmen, mit denen verhindert werden soll, dass Verkehrsteilnehmer getötet oder schwer verletzt werden. Read More…

Koalition für Leben und Familie

Die Koalition für das Leben und die Familie oder Koalition für das Leben und die Familie (en, CPVF) ist eine europäische politische Partei, die insbesondere gegen Abtreibung und für traditionelle Familienwerte ist, sie sind gegen Homosexualität . Im Jahr 2017 beantragte die Partei die Anerkennung durch das Europäische Parlament und die Parteifinanzierung dies. [2] [3] Dies wurde für das Jahr 2017 gewährt, da die Partei acht Mitglieder der nationalen und regionalen Parlamente (erforderlich: sieben) aus sieben verschiedenen Ländern (erforderlich: sieben) hatte. Read More…

Robert Schuman Institute

Die Union des Robert-Schuman-Instituts für die Entwicklung der Demokratie in Mittel- und Osteuropa (kurz: Robert-Schuman-Institut, RSI) ist die europäische Bildungseinrichtung der Europäischen Volkspartei mit Sitz in Budapest, Ungarn. Es wurde 1995 als Nachfolger der Christlich-Demokratischen Akademie für Mittel- und Osteuropa gegründet. Die Mitglieder der Vereinigung sind politische Parteien, Organisationen und Stiftungen sowie die politische und staatsbürgerliche Bildung. Read More…